Halten Sie sich auch manch­mal einen Spiegel vor?

Ich riskiere mit Ihnen gerne den Blick in den Spiegel, denn gemeinsam sieht man oft mehr. Ich biete Teams und Einzelpersonen professionelle Reflexionsgespräche mit dem Ziel, Handlungsspielräume im beruflichen Alltag zu erweitern.

Eine entspannte und humorvolle Arbeitsatmosphäre ist die Basis für Ihren kreativen Prozess. Bauen Sie auf meine langjährige Erfahrung in der psychosozialen Beratungsarbeit! Ich freue mich, Sie persönlich kennen zu lernen!

Image
 

Vita

Jens Walter
Diplom Sozialpädagoge (FH) /
Coach und Supervisor (DGSv)

2011

Ausbildung in motivierender Gesprächsführung (MI)

2013

Ausbildung in themenzentrierter Interaktion (TZI)

2017

Coach und Supervisor nach dem Gestaltansatz (DGSv)

DGSv Logo

 

Supervision und Coaching für Teams und Einzelpersonen

Supervision und Coaching sind professionelle Beratungsformate, die Ihnen dabei helfen, ihr berufliches Handeln zu reflektieren und zielführend zu gestalten. Ich begleite Sie gerne bei/in:

 

 
  • der Teamarbeit

    1. Entwicklungen in Teams
    2. Umstrukturierungsprozessen in Einrichtungen und Teams
    3. Konfliktklärung in Teams

  • beruflichen Fragen

    1. Ihrem Einstieg ins Berufsleben
    2. der Übernahme einer neuen beruflichen Rolle
    3. Entscheidungen zur Gestaltung Ihrer Karriere
  • Stress- und Krisensituationen

    1. ressourcenorientierter Stressbewältigung
    2. dem Finden einer guten Work-Life-Balance
    3. beruflichen Krisen
 

 

Hinter­grund­wissen

Aldous Huxley

Aldous Huxley war ein Schriftsteller, der aus einer britischen Intellektuellenfamilie stammte. Seine Romane, Erzählungen und Kurzgeschichten thematisieren die Entmenschlichung der Gesellschaft durch den wissenschaftlichen Fortschritt. Sein bekanntestes Werk ist der Roman „Schöne neue Welt“.

Motivational Interviewing (MI) 

Motivational Interviewing ist ein Ansatz der Gesprächsführung zur Erhöhung der Eigenmotivation von Menschen. MI wurde von William R. Miller und Steven Rollnick entwickelt und kann in zwei Phasen unterteilt werden: Phase 1: Erkundung der Ambivalenzen des Klienten zu einem Problem. Phase 2: Festlegen von Weg, Plan und Ziel zur Problemlösung. 

Themenzentrierte Interaktion (TZI) 

Die TZI verbindet anthropologische Grundannahmen mit einer Methodik des Führens und Leitens. Das Handlungskonzept der TZI wird in den Arbeitsbereichen Coaching, Supervision, Training, Sozialpädagogik und Erwachsenenbildung eingesetzt. Herzstück des Ansatzes ist das Vier-Faktoren-Modell.

Gestaltansatz / Gestalttherapie 

Der Gestaltansatz in Coaching und Supervision legt Wert auf ein phänomenologisches Vorgehen im Hier und Jetzt. Er zeichnet sich durch eine wachstumsorientierte, ganzheitliche und dialogische Haltung aus: Fühlen, Denken und Handeln werden als aufeinander bezogene Aspekte von Seele, Geist und Körper gesehen.

 

 

Kontakt

Kontaktieren Sie mich hier mit Ihren Anliegen und Fragen.
Bei weiterführendem Interesse können wir gerne ein unverbindliches Erstgespräch vereinbaren.

 

Jens Walter
Diplom Sozialpädagoge (FH) /
Coach und Supervisor (DGSv)

Im Klee-Center
Kleestraße 21-23
90461 Nürnberg

M. 0175 631 75 14
mail@duplex-coaching.de
www.duplex-coaching.de